Professionelle Zahnreinigung Hamburg

Bakterien lassen Plaque sowie Zahnstein entstehen. Das kann mitunter unschön aussehen und es schadet massiv den Zähnen als auch dem Zahnfleisch. Während Zahnbleaching die Zähne aufhellt, geht eine professionelle Zahnreinigung tiefer.

Sie stehen vor dem Spiegel und bemerken, dass Ihre Zähne jedes Jahr gelber werden, obwohl Sie mehrfach am Tag die Zähne putzen. Doch Verfärbungen lassen sich nicht einfach wegputzen. Egal wie gründlich Sie dabei vorgehen. Zum einen liegt es an der Veranlagung. Vielleicht hat Ihr Vater oder Ihre Oma ebenfalls verfärbte Zähne. Zum anderen liegt es an gewissen Speiseresten sowie an bestimmten Getränken in etwa Kaffee, schwarzer Tee oder roten Fruchtsäften. Ebenso kann Rauchen eine Ursache sein. Und wie wir ja alle wissen, seit wir klein sind: Besonders Zucker schadet unseren weißen Beißerchen. All dies kann Karies und Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparats) sowie Mundgeruch hervorrufen. Die Gesundheit unseres gesamten Gebisses ist gefährdet. Gründe, weswegen es ratsam ist, nicht nur regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wahrzunehmen, sondern auch hin und wieder eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen. Wieso Sie aber auf sogenannte Bleachings (zu Deutsch: Bleichen) verzichten sollten, erklären wir Ihnen im Anschluss.

Professionelle Zahnreinigung in Hamburg – Reinigung durch Experten

Manche Stellen im Mund sind mit der normalen Zahnbürste schwer zu erreichen. Das betrifft vor allem Weisheitszähne und Backenzähne. So mancher Zahnzwischenraum lässt sich selbst mit Zahnseide nicht gründlich säubern. Die Folge: Zähne sowie Zahnfleischtaschen entwickeln nach und nach vermehrt Zahnstein. Um diesen loszuwerden, empfehlen Experten zwei Mal im Jahr eine Zahnreinigung machen zu lassen.

Die Seite Internetseite www.padento.de klärt wie folgt über die Behandlung auf: Ein(e) Prophylaxe-Assistent|n oder ein(e) Dentalhygieniker|n wird im ersten Gespräch mit Ihnen über Ihre Zahnhygiene sprechen. Gegebenenfalls erhalten Sie Tipps zur häuslichen Zahnpflege. Danach werden Sie über die nachfolgenden Schritte der Profi-Zahnreinigung aufgeklärt. Müssen zudem Ihre Zahnfleischtaschen gereinigt werden, dann wird die Fachkraft mithilfe eines Messgerätes auch die Tiefe Ihrer Zahnfleischtaschen ermitteln.

Beginnt die Reinigung, stehen dem/der Assistent|n verschiedene Werkzeuge zur Verfügung. Der Zahnstein wird mit Hilfe von Ultraschallgeräten abgelöst. Farbrückstände auf den Zähnen können durch Mini-Sandstrahler sowie Polierpasten entfernt werden. Mittels Scharbern und kleinen Haken reinigt der Dentalhygieneprofi die Zahnfleischtaschen. Hingegen werden weichere Beläge mit einfacher Zahnseide oder Bürsten beseitigt. Zum Schluss werden Ihre Zähne durch spezielle Bürsten mit Gummiaufsatz poliert und danach mit einem Fluoridgel bestrichen, das den Zahnschmelz stärkt.

In Gesundheit investieren durch eine professionelle Zahnreinigung in Hamburg

Wie Sie sich sicher denken können, werden dank einer Profi-Zahnreinigung Stellen gereinigt bei denen Sie mit einer normalen Zahnbürste nicht herankommen. Selbst Kronen und Brücken können bei Inanspruchnahme der Leistung Jahrzehnte länger halten. Die Reinigung dient nicht nur der Vorsorge von Zahnkrankheiten. Wie beispielsweise das Diagnostik-Unternehmen Hain Lifescience auf ihrer Webseite www.micro-ident.de berichtet wurden bereits verschiedene Wechselwirkungen von Parodontitis und anderen Allgemeinerkrankungen nachgewiesen. Eine vorhandene Parodontitis wirkt sich sehr schlecht auf Diabetes aus.Eine Diabetes-Erkrankung fördert wiederum die Bildung von Parodontitis. Ebenfalls laufen Patienten mit Herz-Kreislauf-Problemen Gefahr bei bestehender Parodontitis einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden. Es wurde zudem festgestellt, dass das Frühgeburtsrisiko bei Schwangeren erhöht ist. Erkrankte mit Atemwegsbeschwerden sind stärker für diese anfällig, wenn bei ihnen Parodontitis auftritt. Eine gesunde Mundhygiene steht also für den gesamten betroffenen Organismus. Deshalb ist es wichtig sich neben der normalen Untersuchung, auch ab und zu bei der Reinigung in Profi-Hände zu begeben.

Zugegeben eine Zahnreinigung machen zu lassen, kann ganz schön ins Geld gehen. Sie können mit ungefähr 50 bis 150 Euro rechnen, je nachdem wie aufwendig die Reinigung Ihrer Zähne ist und je nachdem bei welchem Arzt Sie sind. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen leider nicht die vollen Kosten. Manche Krankenkassen geben Ihnen aber zumindest einen Teil des Geldes zurück. Deshalb sollten Sie sich unbedingt vorab bei Ihrer Krankenkasse über eventuelle Zuzahlungen informieren.

Stars und Sternen schwören darauf

Sie sollten die professionelle Zahnreinigung niemals mit Bleaching verwechseln. Auch wenn TV-Größen und Hollywood-Zöglinge immer ihre strahlend weißen Zähne vor die Kamera halten, mit einer richtigen Reinigung vom Profi haben die künstlich gebleichten Zähne wenig zu tun. Auf der Webseite www.dentado.de werden zwei Verfahren vorgestellt: Reduktionsbleiche und Oxidationsbleiche. Bei der ersten Methode nutzt man Schwefelverbindungen. Diese entziehen den Verfärbungen den Sauerstoff. Die Bleichwirkung hält nicht lange an, da die Zähne zwangsläufig wieder mit Sauerstoff in Kontakt kommen. Die zweite Methode hält etwa zwei Jahre und beinhaltet Wasserstoff-Peroxid in Verbindung mit unterschiedlichen Chlorverbindungen. Die Kombination setzt Sauerstoff frei. Dieser zerstört dann die verfärbten Ablagerungen. Bei beiden Prozeduren kann es zu Zahnfleischreizungen sowie einer erhöhten Empfindlichkeit der Zähne kommen. Bei vorhandener Karies wird zusätzlich der Zahnnerv geschädigt. Bei der Selbstanwendung zu Hause mit Bleaching-Produkten wird der Zahnschmelz abgebaut. Er verliert also mit vermehrter Anwendung an Härte. Das haben Wissenschaftler an der Ohio State University in verschiedenen Studien herausgefunden.

Professionelle Zahnreinigung in Hamburg – unser Fazit

Sie suchen nach „Professionelle Zahnreinigung Hamburg“? Eine Zahnreinigung (PZR) vom Zahnarzt durchzuführen wird von uns empfohlen. Wenigstens ein mal im Jahr. Damit werden alle Zähne und ggfs. Brücken, Kronen, Inlays etc. intensiv gereinigt. Mittlerweile übernehmen die meisten gesetzlichen Krankenkassen einen Teil der anfallenden Kosten. Investieren Sie also in Ihre Zahngesundheit! Ihre Beißerchen werden es Ihnen danken.